Hirnleistungstraining

Hirnleistungstraining wird bei Patienten mit psychiatrischen und neurologischen Erkrankungen angewandt. Es bezieht sich auf neuropsychologische Hirnfunktionen aus den Bereichen:

  • Konzentration
  • Aufmerksamkeit
  • Gedächtnis/ Merkfähigkeit
  • Ausdauer
  • Orientierung
  • Sprache
  • Räumliche Wahrnehmung
  • Kognitive Flexibilität und Abstraktion
  • Handlungsplanung
  • Umgang mit Zahlen
  • Erlangen der Grundarbeitsfähigkeiten

Zum Trainieren dieser Fähigkeiten wird neben speziellen Therapieprogrammen auch der Computer eingesetzt. In unserer Praxis setzen wir hierzu unter anderem das Computerprogramm Cogpack ein, welches 64 Test- und Übungsprogramme mit bis zu 20 Alternativen bietet.